Fitnessgeräte, Kalorientabelle, Krankenkassenvergleich, Bodybuilding, Neurodermitis, Schuppenflechte, Schönheitsfarm, Trennkost, Diät
Schönheitschirurgie, Magersucht, Naturprodukte, Neurodermitis, Sonnenbank, Sonnenstudio, fitnessstudio, Muskelaufbau, Muskeltraining


Anzeige

Mental-aktiv.de
 

Mit Proteinen erfolgreich abnehmen

Hierzulande sind rund 50% aller Menschen übergewichtig. Auf die Männer fallen 60% und auf die Frauen fallen rund 40% dieses Wertes an, welcher in der Vergangenheit stark angestiegenen ist. Der Grund hierfür ist sicherlich in dem Überangebot der Fast Food Nahrung und dem oftmals beruflich bedingten Bewegungsmangel zu suchen. Der Alltag ist stressig geworden, sodass vor allem die Nahrungszunahme schnell gehen muss. Bedauerlicherweise bestehen Fast Food Produkte größtenteils aus Kohlehydrate, welche der natürliche Feind des menschlichen Körpers sind. Wer genetisch bedingt nicht das große Glück hat, alles essen zu können was er will und deswegen unzufrieden mit seinem Gewicht ist, sollte seinen Ernährungsplan umstellen, um das Gewicht zu reduzieren. Übergewicht ist auf Dauer sehr gesundheitsbelastend und kann zu schweren Erkrankungen führen. Ein eiweißbasierter Ernährungsplan ist hierfür ein sehr guter Ansatz.


Nicht jeder Mensch hat Zeit für ein regelmäßiges Training, um die Fettverbrennung in seinem Körper durch Bewegung anzuregen. Doch jeder Mensch kann zur eigenen Gewichtsreduzierung beitraten, indem er im Alltag auf seine Ernährung achtet. Obgleich Eiweißpulver geschmacklich einen eher "schlechten" Start auf dem Markt hatte, hat sich dieses Produkt in der jüngsten Vergangenheit stark weiterentwickelt und kann durchaus als Nahrungsergänzung eingesetzt werden. Heutzutage ist Eiweißpulver in zahlreichen Geschmacksrichtungen und von unterschiedlichen Herstellern erhältlich. Zudem existieren wissenschaftliche Theorien, die besagen, dass Eiweiße die natürliche Fettverbrennung anregen. Allerdings sollte die Ernährung in kleinen Schritten auf Eiweißprodukte umgestellt werden, damit sich der Körper und der Stoffwechsel an diese Veränderung anpassen können.


Im Leistungssport wird Eiweißpulver bereits seit längerer Zeit eingesetzt, um den trainierten Körper daran zu gewöhnen, seine Energie aus dem Pulver und nicht aus den Kohlehydraten zu generieren. Es ist ein probates Mittel, um Muskelaufbau zu betreiben, kann jedoch auch zur Umstellung des Ernährungsplanes eingesetzt werden, da Eiweiß sehr sättigend ist.
Für untrainierte Menschen sollte hierbei ein dosierter Trainingsbeginn, welcher schon aus leichten Jogging-Einheiten bestehen kann, als erster Anlaufpunkt dienen. Im diesem Zusammenhang kann Eiweißpulver als Nahrungsergänzungsmittel eine Gewichtsreduzierung positiv beeinflussen und den Aufbau der Muskeln stärken. Allerdings ist es wichtig, sich vor Augen zu führen, dass das Eiweißpulver den Sport nicht ersetzt.

Auch in stressigen Alltagssituationen finden sich Möglichkeiten, um leichte Bewegungseinheiten durchzuführen. Selbst für diejenigen, die ihren beruflichen Alltag an einem Schreibtisch verbringen, gibt es bereits Gerätschaften, welche neben der Arbeitstätigkeit durchgeführt werden können. Ein einfacher Stepper unter dem Schreibtisch, auf welchem die Füße sich bewegen, kann die Fettverbrennung des Körpers bereits in erheblichem Maße anregen.

Bei übergewichtigen Menschen ist es grundlegend wichtig, leicht anzufangen. Es sollten sich - gerade bei der Gewichtsreduzierung - keine unrealistischen Ziele gesetzt werden. Auch kleine Schritte führen auf lange Sicht zum Ziel.

 

zurück zu Diäten im Vergleich

 

 

Anzeige