Chinesische Organuhr:

Hinweis: Die  Diagnose  mit der Organuhr kann  den Besuch beim Arzt nicht ersetzen. Sie zeigt nur eventuelle Schwächen bestimmter Organe auf.

Prinzip der Organuhr: Die chinesische Forschung geht davon aus, daß die  zwölf Hauptkörperfunktionsströme bestimmten Organen zugeordnet sind. Innerhalb von  24 Stunden wird immer einer dieser Funktionsströme für 2 Stunden besonders aktiv. Diese Aktivität kann sowohl zu therapeutischen, als  auch zu diagnostischen Zwecken ausgenützt werden.             Auf  dieser  Seite betrachten wir die Organuhr im sog. BeruhigungsRythmus.  Dieser  Rhythmus  kann  unter anderem  zur  Ursachenschnelldiagnose bei Schlafstörungen  heran- gezogen  werden. Wenn es im Beruhigung - Rhythmus  zu leichten Organschwächen kommt, so zeigt sich dies oft durch Schlafstörungen  zu  bestimmten  Zeiten. D. h. wenn Sie z.B. häufig zwischen 1 und 3 Uhr Nachts aufwachen, so kann dies durch  eine  leichte Fehlfunktion der Leber ausgelöst worden sein.                                                                            Die Med-Surfer-Organuhr  ist sehr einfach in der Handhabung: Gehen Sie einfach mit dem Mauszeiger über die Uhrzeit, bei der Ihre Schlaf- störungen auftreten, die  Organuhr  zeigt dann mögliche Ursachen an, die für Ihre Schlafprobleme verantwortlich sein können.

23-1 Uhr: Gallenblase - Häufige Störungen: Gallengangsinfekte, zu fettes Essen.

1-3 Uhr: Leber -   Häufige Störungen: übermäßiger Alkohol - genuß, Hepatitis.

5-7 Uhr: Dickdarm - Häufige Störungen: Magen-Darminfektionen, falsche Ernährung.

7-9 Uhr: Magen - Häufige Störungen: Gastritis, Mageninfekte, falsche Ernährung.

9-11 Uhr: Milz-Pankreas Häufige Störungen: Erhöhter Blutzucker, Bauchspeicheldrüsen- reizung.

11-13 Uhr: Herz -  Häufige Störungen: Herzinsuffizienz, Klimafaktoren.

13-15 Uhr: Dünndarm Häufige Störungen: Darminfektionen, falsche Ernährung.

15-17 Uhr: Blase Häufige Störungen: Blasenschwäche, Blasenentzündung.

17-19 Uhr: Niere - Häufige Störungen: Niereninsuffizienz.

19-21 Uhr: Kreislauf Häufige Störungen: Herzerkrankungen, Wetterfühligkeit.

 3-5 Uhr: Lunge - Häufige Störungen: Atemwegserkrankungen wie Asthma, Bronchitis, Lungenwasser und Klima/Wetter - Faktoren.

21-23 Uhr: 3 Heizer Häufige Störungen: Fehlfunktionen im Hormonhaushalt.

 






 

 

 

 

Schönheitschirurgie, Magersucht, Naturprodukte, Neurodermitis, Sonnenbank, Sonnenstudio, fitnessstudio, Muskelaufbau, Muskeltraining


Anzeige

Mental-aktiv.de
 

 

 

Anzeige