Anzeige

Mental-aktiv.de
 

Gesundheitstips

 Vitamine

 Heilpflanzenlexikon

 Inkontinenz

 Heilkräuterrezepte

 Salben & Essenzen

 Buchtips

 Kinder brauchen Bewegung

Stressabbau

Auf dieser Seite finden Sie Gesundheitstips, Rezepte und Anleitungen zum selbermachen. 

Hinweis: Die  Gesundheitstips sind  sorfältig ausgewählt und überprüft  worden. Dennoch sind Fehler bei der Indikation und Bescheibung nicht  ausgeschlossen. Fragen Sie im Zweifelsfall immer Ihren Arzt oder Apotheker.

Gesundheitsreisen liegen im Trend

Die Deutschen nehmen sich immer häufiger Zeit für einen Kurzurlaub. Sei es um etwas Zeit mit der Familie zu verbringen oder einfach  um zu entspannen, Energie zu tanken und etwas Gutes für sich und die Familie zu tun.  Eine neuere Art der Kurzreisen sind die Gesundheits- oder Präventionsreisen.

Gesundheitsreisen

Gesundheitsreisen, die oftmals mit einer Kur oder Reha in Verbindung gebracht werden, sind nicht nur für die Nachsorge geeignet.  Immer mehr Menschen entscheiden sich für Gesundheitsreisen oder auch Präventionsreisen. Diese etablieren sich seit Jahren immer mehr in Deutschland und finden immer mehr Anklang. Die Möglichkeiten und die Ziele jeder Gesundheitsreise sind nahezu unendlich und kommen auf die Bedürfnisse des Reisenden an.

Für die Reisenden geht es im Allgemeinen bei den Präventionsreisen um ein besseres körperliches Wohlbefinden und so wollen viele mehr Bewegung, mehr Fitness, gesünder Leben und die Abwehrkräfte stärken. Ob es nun im speziellen um einen gesünderen Rücken geht, um sich schlechte Gewohnheiten wie ungesunde Ernährung und Rauchen abzugewöhnen oder  um andere Faktoren, all dies geht Hand in Hand mit sekundären Nebeneffekten wie Stressabbau, gesünderes Aussehen und Gewichtsverlust. Gerade der Stress spielt bei psychischen Erkrankungen wie Burn-out eine erhebliche Rolle. Laut einer Studie der BKK sind die Krankentage im Jahr 2004 von 4,6 auf das 18-Fache zu 86,9 Krankentagen in 2011 angestiegen. Unter anderem werden auch deswegen immer mehr sogenannte „wohnortfremde Kompaktkurse“ von den Krankenkassen bezuschusst. Denn Vorsorge ist kostengünstiger als Nachsorge.

Kosmetische und Medizinische Reisen

Gesundheitsreisen sollte aber nicht mit kosmetischen und medizinischen Reisen verwechselt werden. Zwar können auch diese durch Operationen und andere Eingriffe das Wohlbefinden stärken, doch geht es hier weniger um Prävention, sondern um konkrete operative Eingriffe. Besonders beliebt waren in der Vergangenheit bei Frauen Brustaugmentationen (Vergrößerung, Straffung, Verkleinerung) sowie Botox-Behandlungen und Gesichtsstraffungen. Patienten unternahmen Reisen nach Polen, in die Türkei, nach Rumänien und Co. um sich bei vermeintlich gleichen Leistungen aber mit einer Ersparnis von bis zu 60 Prozent gegenüber deutschen Ärzten, unters Messer legen zu lassen. Dieser Trend hat sich etwas verlagert in Richtung Augenoperationen, Haartransplantation und Zahnersatz Ästhetik. Besonders in der Zahnbranche haben sich, abgesehen von speziellen Kliniken, viele Praxen den Berufstätigen Reisenden angepasst und bieten so auch Behandlungen am Abend oder sogar am Samstag an. Diese Nische ist besonders beliebt bei den Reisenden, da es sich oft um Wochenendtrips handelt.

Diese kosmetischen Eingriffe werden in der Regel nicht von der Krankenkasse bezuschusst, da es sich eher um ästhetische als medizinisch notwendige Eingriffe handelt. Wer aber vorhat eine Gesundheitsreise anzutreten, der sollte sich in jedem Fall erkundigen, ob die Krankenkasse nicht einen Teil der Kosten übernimmt.

 

 

 

 

Anzeige