Fitnessgeräte, Kalorientabelle, Krankenkassenvergleich, Bodybuilding, Neurodermitis, Schuppenflechte, Schönheitsfarm, Trennkost, Diät
Schönheitschirurgie, Magersucht, Naturprodukte, Neurodermitis, Sonnenbank, Sonnenstudio, fitnessstudio, Muskelaufbau, Muskeltraining

Mit den Superfoods 2.0 noch vitaler in den Sommerstarten

Das Superfoods wie Weizengrassaft, Sauerkraut oder Grünkohl echte Multitalente in Sachen gesunder Ernährung sind, ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Die Superfoods versorgen den Körper nicht nur mit einer Reihe von Vitaminen, Spurenelementen und Ballaststoffen, sondern binden auch freie Radikale im Blut, fördern die Fettverbrennung und steigern das tägliche Wohlbefinden. Die Forschung im Bereich der Superfoods hat in den letzten Jahren echte Sprünge gemacht und immer neue Lebensmittel gefunden, deren außergewöhnliche Eigenschaften Körper und Geist auf vielfältige Weise unterstützen und bestärken. Hier kommen die Superfoods 2.0!

Hungrig auf Neues? Gönnen Sie sich doch einen Wakame-Camucamu-Shake

Marily Barbone - Fotolia.jpg

Bildquelle: Marily Barbone - Fotolia.jpg

Superfoods sind Lebensmittel, die auf Grund ihrer besonderen Eigenschaften und Zusammensetzung einen besonderen Wert für die menschliche Ernährung haben. Sie können zum Beispiel besondere Mengen von Vitaminen oder Spurenelementen enthalten und so schon in kleinen Mengen große Anteile des täglichen Nährstoffbedarfes decken. Superfoods funktionieren im übertragenen Sinne also wie Pop-Eyes berühmte Portion Spinat aus der Dose. Bestimmte Supperfoods enthalten so viele wichtige Nährstoofe und Vitamine, dass man sich wochenlang ausschließlich von ihnen ernähren könnte. Als klassische Superfoods gelten etwa:

  • Heidelbeeren
  • Kokosnüsse
  • Grünkohl Chinakohl
  • Brokkoli
  • Ernährungswissenschaftliche Studien haben inzwischen allerdings eine ganze Reihe weiterer solcher Superfoods identifiziert. Zunehmend im Einzelhandel findet man beispielsweise Produkte wie Goji-Bären oder Chia-Samen. Aber auch Camucamu, eine süßsaure, subtropische Kirschenart, oder Wakame, eine in Japan bereits seit Jahrhunderten bekannte, essbare Seegras Art. Und mit den Smoothie Mixern von Severin haben Sie sich im Nu einen leckeren Snack oder eine Zwischenmahlzeit kreiert. Diese Superfoods 2.0 eröffnen ganz neue und spektakuläre Möglichkeiten bei Diäten und Sporternährung.

    Fettverbrennung mit Chillifeuer und Pflanzenpower aus Spirulina

    Ihr volles Potential entfalten Superfoods allerdings dann am besten, wenn sie in kombinierter und konzentrierter Form eingenommen werden. Das gilt besonders, wenn man es auf Fettreduktion und Muskelaufbau abgesehen hat. Die Diätkapsel von Redix-Vital kombiniert Neun verschiedene Wirkstoffe aus der Natur, darunter Superfoods wie Goji-Beeren, Acai und Bitter Melonen. Die Wirksamkeit ist verblüffend effektiv. Beschleunigt durch den, in Chilis enthaltenen natürlichen Wirkstoff Capsicum kommt die Fettverbrennung so richtig auf Touren und die Kilos schmelzen buchstäblich nur so dahin.

    Sollten Sie jedoch grade mitten in einem Muskelaufbau stecken und darum eine Gewichtzunahme anstreben, dann ist Spirulina eine hervorragende Wahl für Sie. Spirulina ist ein ausschließlich aus verschiednen Algen gewonnenes Eiweiß, das vom Körper besonders gut verarbeitet werden kann und ihm so besonders viel Energie zuführt. Man muss seinen Cholesterinwert also nicht unnötig mit Unmengen von rohen Eiern oder Putenfleisch belasten, wenn man seinen Muskeln ausreichend Brennstoff zuliefern möchte. Im Gegenteil, Spirulina senkt sogar den Cholesterinspiegel im Blut und wirkt sogar krebshemmend. Ein echtes Superfood eben.

     

     

     

    Anzeige